Jubiläumstagung 502/2014

 

Familienbildung - Investition in die Zukunft...
Von der "Familienbildung" zur "Zusammenarbeit mit Familien"
50 Jahre Paritätisches Bildungswerk Bundesverband

 

22.-23. September 2014
Vertretung des Landes Mecklenburg-Vorpommern beim Bund,
In den Ministergärten 3, 10117 Berlin



Seit nunmehr 50 Jahren - seit 1964 - bietet das Paritätische Bildungswerk Bundesverband e.V. Fort- und Weiterbildungen für "Fachkräfte der Eltern- und Familienbildung" an. Dabei fanden die gesellschaftspolitischen Entwicklungen und Diskurse zum Wandel der Rolle der Familie, der Frauen, der Männer, der Mädchen, der Jungen, der Migrant_innen und ihrer Selbstorganisationen, der Fachkräfte, Fachtagung

der Institutionen für Kinder und Familien ihren Ausdruck in den immer wieder auf die Erfordernisse der Praxis orientierten konzeptionellen und thematischen Veränderungen der Veranstaltungen. So repräsentieren die Programme der letzten 50 Jahre auch einen spezifischen Ausschnitt der Sozialgeschichte unseres Landes in dieser Zeitspanne.

Bei der Fachtagung im September möchten wir dieses Jubiläum mit Ihnen feiern, die aktuelle Situation kritisch beleuchten und das Spektrum der Perspektiven für die nächste Zukunft aufblättern.

Wir laden Sie herzlich dazu ein.

 

 

 

Programm

 


Montag, 22. September 2014



13.00 Uhr Anmeldung, Begrüßungskaffee

13:30 Uhr Begrüßung und Eröffnung der Veranstaltung
Josef Schädle, Vorstandsvorsitzender des Paritätischen Bildungswerkes Bundesverband e.V.

Grußwort der Bundesministerin Manuela Schwesig
Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Grußwort von Dr. Ulrich Schneider
Geschäftsführer des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes Gesamtverband



14:15 Uhr Volkswirtschaftliche und politische Dimensionen der „(Bildungs-) Investitionen in Familien“
Prof. Dr. Stefan Sell, Institut für Bildungs- und Sozialpolitik - IBUS, Hochschule Koblenz

 

 

15:00 Uhr Pause mit Kaffee/Tee/Kuchen

 



15:30 Uhr Podiumsdiskussion
Von der „Familienbildung“ zur „Zusammenarbeit mit Kindern und Familien“ – Wie können Bund, Länder und Kommunen nachhaltige Rahmenbedingungen schaffen?

Mit
- N.N., BMFSFJ
- Dr. Ulrich Schneider, Der Paritätische Gesamtverband
- Carsten Spies, Vorstandsmitglied des Paritätischen Bildungswerks BV
- Prof. Dr. Stefan Sell
- Daniela Kobelt Neuhaus, Karl-Kübel-Stiftung

Moderation: Nora Schmidt, Stellvertr. Geschäftsführung des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge e.V.

 


16:45 Uhr Kleine Pause



17:00 Uhr Beispiele „guter Praxis“ stellen sich vor (parallele Workshops)
·
- PÄDSAK – Gemeinwesenarbeit in Saarbrücken
Dr. Armin Kuphal, Eva Jung-Neumann, Jutta Knauf

- Aus der Praxis der „Elternbegleiter_innen“
Trägerkonsortium Elternchance, Melike Çinar, Anja Rosenfelder, Hilde Beck-Held

- Kita „Anne Frank“, Jena
Georg Hädicke, Kitaleiter und Multiplikator für vorurteilsbewusste Bildung und Erziehung



18:30 Uhr Abendbuffet

19.15 Uhr Improvisationstheater „Die Gorillas“
Anschließend Gelegenheit zum weiteren Austausch

 


Dienstag, 23. September 2014


9.00 Uhr Paradigmenwechsel? - Von der „Familienbildung“ zur „Zusammenarbeit mit Kindern und Familien“
Prof. Dr. Sigrid Tschöpe-Scheffler, Institut für Kindheit, Jugend, Familie und Erwachsene, Fachhochschule Köln



10.00 Uhr Beispiele „guter Praxis“ stellen sich vor (parallele Workshops)

- Familientreff Iduna-Zentrum, Jugendhilfe Göttingen e.V.
Christian Hölscher

- Aufbruch Neukölln e.V., Berlin
Kemal Hür



- Kinder- und Familienzentren der Stadt Frankfurt am Main – Der Early-Excellence-Ansatz in der Praxis
Sabine Emmert, Kai Wagner, Stadtschulamt Frankfurt am Main

 


11:15 Uhr Kaffeepause mit Infomarkt der Projekte

11:45 Uhr Welche Kompetenzen brauchen Fachkräfte für die Zusammenarbeit mit Familien in der Migrationsgesellschaft?
Dr. Safiye Yıldız, Fachbereich Erziehungswissenschaften, Universität Tübingen

12.45 Uhr Welche Anregungen und Wünsche haben Sie für das Arbeitsfeld „Zusammenarbeit mit Familien“ und für die Fortbildung dafür? Kreative Sammlung inspirierender Ideen…


Verabschiedung

13.30 Uhr Ende der Veranstaltung - Mittagsimbiss



Konzeption:
Sabine Kriechhammer-Yağmur
Maria Rocholl
Paritätisches Bildungswerk Bundesverband


Teilnahmebeitrag: EUR 50,-
inkl. Pausengetränke, Mittagsimbiss und Abendbuffet


Übernachtungen bitten wir Sie selbst zu buchen.
Hotels in der Nähe finden Sie unter www.berlin.de.


Teilnahmebedingungen:
Sollten Sie an der gebuchten Veranstaltung nicht teilnehmen können, muss eine schriftliche Absage erfolgen. Bei einem Rücktritt bis 2 Wochen vor Beginn entstehen keine Kosten. Bei später
eingehenden Absagen oder bei Nichtteilnahme am Veranstaltungstag, bzw. nicht stornierter Buchung,
wird der volle Teilnahmebeitrag fällig. Sie haben jedoch die Möglichkeit, eine Ersatzperson zu stellen.


Termin: 22.–23.09.2014

Veranstaltungsort: Vertretung des Landes Mecklenburg-Vorpommern, Berlin

Kontakt und Information:
Paritätisches Bildungswerk Bundesverband e.V.
Heinrich-Hoffmann-Straße 3
60528 Frankfurt am Main
phone 069/6706-272 oder -220, Fax: 069/6706-203
mailfobi@pb-paritaet.de

 


Die Veranstaltung wird gefördert aus Mitteln des Bundesministeriums
für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.


link Anmeldung

 

link Ausschreibung als PDF

 

 

 

 

 

nach oben