Seminar Nr. 320/2017

Starke Eltern - Starke Kinder®


Elternkurs des Kinderschutzbundes
Schulung zur Elternkursleitung

 

 

Zielgruppe:
Frauen und Männer mit pädagogischen/psychologischen Grundqualifikationen und Erfahrungen in der Kooperation mit Eltern und Gruppenarbeit mit Erwachsenen; erforderlich ist außerdem die Anbindung an eine Institution oder einen Verband, der die Qualitätssicherung garantiert.

 

Ziel
der Elternkurse ist es, das Selbstvertrauen der Eltern in ihre Erziehungskompetenz zu stärken und die Kommunikation in der Familie zu verbessern. Vermittelt wird das Modell der „anleitenden Erziehung“.

Anhand der Fragestellungen

• Welche Erziehungsvorstellungen habe ich?
• Kenne ich mich selbst?
• Wie kann ich meinem Kind helfen?
• Wie drücke ich meine Bedürfnisse aus?
• Wie erkennen und lösen wir Probleme in der Familie?

werden die Inhalte in einer Kombination aus Theorie und Selbsterfahrung vermittelt. Die angebotenen Übungen sollen dabei helfen, veränderte Verhaltensmuster in Alltagssituationen zu festigen.

 

 

Inhalt:
Kinder haben das Recht auf gewaltfreie Erziehung. „Körperliche Bestrafungen, seelische Verletzungen und andere entwürdigende Erziehungsmaßnahmen sind unzulässig“ heißt es seit dem Jahr 2000 in § 1631 Abs. 2 BGB. Erweitert wurden entsprechend die Aufgaben der Familienbildung nach § 16 KJHG, die Wege aufzeigen soll, „wie Konfliktsituationen in der Familie gewaltfrei gelöst werden können.“

In Kooperation mit dem Deutschen Kinderschutzbund bieten wir eine Multiplikator/-innenschulung zur Elternkursleitung im Rahmen eines Bildungsurlaubsangebots an.
Wir freuen uns, dass Paula Honkanen-Schoberth, die Initiatorin dieses zertifizierten und evaluierten Programms, das Seminar durchführen wird.

Die Erfahrungen mit den Elternkursen zeigen, dass sie neue Kenntnisse, Sichtweisen und Anregungen vermitteln können, Entlastung und Sicherheit in der Erziehung bieten und Spaß machen. Untermauert werden diese Erfahrungen durch verschiedene wissenschaftliche Evaluationen u. a. durch die Fachhochschule in Köln: Die Kurse befähigen die Mütter und Väter ihr entwicklungsförderndes Verhalten beträchtlich zu erweitern.

 

Dozentin:
Paula Honkanen-Schoberth, Soziologin, Geschäftsführerin des
Deutschen Kinderschutzbundes Bundesverband e.V., Berlin

Verantwortlich: Melike Çınar

 

Bildungsurlaub wird beantragt.

 

Termin: 20.06. – 24.06.2017

Zeiten: Beginn 1. Tag 16:00 Uhr

Ende letzter Tag 14:00 Uhr



Veranstaltungsort: Akademie am Meer, List/Sylt

Teilnahmebeitrag:
EUR 280,–
EUR 86,– Handbuch des DKSB für die Schulung
EUR 3,– Zertifikat des DKSB
Ca. EUR 330,– Übernachtung und Verpflegung inkl. Einzelzimmerzuschlag und Kurtaxe

Anmeldeschluss: 31.03.2017

 

 



Kontakt:
Paritätisches Bildungswerk Bundesverband e.V.
Büro Berlin
Oranienburgerstr. 13/14, 10178 Berlin
Telefon 030/24636474
Emailstruck@pb-paritaet.de 



 

 


linkAnmeldung

 

 

 

nach oben