Zertifikatskurs Nr. 322/2017

Weiterbildung zur Dialogprozess-Begleitung

nach dem Konzept ELTERN STÄRKEN - "Ermutigung zum Dialog"

 

 

Zielgruppe:
Mitarbeiter/-innen der Familienbildung und –beratung, Fachkräfte, die im sozialen und therapeutischen Kontext mit Erwachsenen, Eltern, Jugendlichen oder Kindern tätig sind; empfohlen auch für KursleiterInnen der Elternkurse des Kinderschutzbundes (DKSB) „Starke Eltern – starke Kinder®“

 

Ziel und Inhalt:
Viele Eltern fühlen sich im Zusammenleben mit ihren Kindern zeitweise überfordert und verunsichert. Der dialogische Ansatz in der Beratung oder im Seminar hilft Eltern und Familien ihren ur-eigenen Weg zu finden. Dies ist ein radikaler Paradigmenwechsel, denn dadurch ändern sich sowohl unser Herangehen an die Arbeit mit Menschen als auch unser übliches Denken vollständig. Die Beziehung rückt in den Mittelpunkt unserer Arbeit mit Familien, Eltern, Jugendlichen und Kindern.

In diesem Zertifikatskurses setzen sich die Teilnehmenden mit genau dieser ‚Dialogischen Haltung’ auseinander. Sie stellt die einzigartige Existenz eines jeden Menschen in den Mittelpunkt. Sie betont den radikalen Respekt vor der Unterschiedlichkeit und vor der Unvollkommenheit menschlicher Existenz. Im Dialog geht es darum wie ich mit Menschen in Beziehung trete und den Raum für Vertrauen und angstfreies Lernen und Arbeiten schaffe. Durch Verlangsamung und geübte Achtsamkeit werden unsere automatisierten Muster, die in unserem Unbewussten gespeichert sind und die uns zu stereotypen (Re)aktionen verleiten, gewandelt. Ziel ist die Stärkung der Persönlichkeit sowie die Entwicklung einer sensiblen dialogischen Präsenz. Sie ist die Basis für die Gestaltung von dialogischen Seminaren, Beratungen sowie von Teamfortbildungen.

Die Weiterbildung ist konsequent dialogisch konzipiert und schafft damit einen Raum für das Erleben des Dialogs als grundlegendes Arbeits- und Lebensprinzip. Die Elemente der Weiterbildung basieren auf der Vermittlung der theoretischen Wurzeln, Selbsterfahrung, Biographiearbeit und einer Sensibilisierung für die eigenen Wahrnehmungsmodelle, Urteile und Bewertungen.

 

Thematische Schwerpunkte:

 

Arbeitsformen

Prozess- und praxisorientierte Vorgehensweisen, die ganzheitliches und selbsterfahrungsorientiertes Lernen begünstigen und es ermöglichen, vorhandene Erfahrungen und Kenntnisse mit dem neuen Wissen zu verbinden. Durch systematisch eingesetzte metakommunikative Phasen werden abgelaufene Prozesse reflektiert und bewusst verankert.

 

Dialogbegleitung:
JohannesSchopp, Diplom-Sozialarbeiter, Erwachsenenbildner, Referent für Elternbildung im Jugendamt Dortmund und Autor des Konzeptes ELTERN STÄRKEN, Weiterbildung von Dialogbegleiter/-innen nach dem gleichnamigen Konzept, Musiker

Jana Marek, Diplom-Sozialpädagogin, Erzieherin, Dialogprozess-Begleiterin (Facilitator), Mitentwicklerin des Weiterbildungskonzeptes für Dialogbegleiter nach dem Konzept ELTERN STÄRKEN, Weiterbildungen u. a. in systemischer Familientherapie, New Identity-Process, Tänzerin

Bildungsurlaub wird beantragt.

Bitte fordern Sie die ausführlichen Bewerbungsunterlagen an.

 

Termine:       
1. Modul 09.10. – 13.10.2017 Akademie am Meer
2. Modul 26.02. – 02.03.2018 Schwerte/NRW
3. Modul 11.06. – 15.06.2018 Akademie am Meer

 

Teilnahmebeitrag: je Modul 450,- € plus Übernachtung und Verpflegung.

Veranstaltungsort: Modul 1 Akademie am Meer, List/Sylt 334,- €
Modul 2 und 3: Die Preise für 2018 standen noch nicht fest, orientieren sich aber an dem üblichen Standard in Tagungsstätten.

 


Anmeldeschluss: 24.06.2017

 

 

 



Kontakt:
Paritätisches Bildungswerk Bundesverband e.V.
Büro Berlin
Oranienburgerstr. 13/14, 10178 Berlin
Telefon 030/24636474
Emailstruck@pb-paritaet.de 



 

 


linkAnmeldung

 

 

 

nach oben