Inhouse-Angebot

Genderpädagogik in der Kindertagesstätte

 

Zielgruppe:
Fachkräfte aus Kindertagesstätten

 

Ziele
Ziel des Seminars ist es, die Kategorie Gender zu erläutern und zu bearbeiten. Geschlechtsbewusste Pädagogik soll als Querschnittsaufgabe in der Kindertagesstätte wahrgenommen werden. Im Rahmen der Fortbildung soll versucht werden, Jungen und Mädchen in ihrer Situation besser zu verstehen und Handlungsperspektiven in Bezug auf Gender im Umgang mit ihnen zu entwickeln. Eine eigene Haltung zur Genderthematik für die Einrichtung soll als Ergebnis der Fortbildung erarbeitet werden.


Inhalte:
Welche Einstellungen und Bilder zu Männlichkeit- (en) und zur Männerrolle / Weiblichkeit- (en) und Frauenrolle haben wir erworben und wie beeinflussen sie das Verhalten von Jungen und Mädchen?
Welche Möglichkeiten gibt es, gelebte „Männlichkeiten“ und „Weiblichkeiten“ in der Kita stattfinden zu lassen?
•          Erfahrungsaustausch
•          Sozialisationsphasen und Entwicklungsstufen von Jungen und Mädchen
•          Reflexion der eigenen Sicht auf Mädchen und  Jungen und der eigenen Geschlechterrolle
•          Gender CrossWork/ Erzieherinnen in der Arbeit mit Jungen

 

Referent: Marc Melcher

Verantwortlich: Marc Melcher

 

Buchbar als 1-Tages-, 2-Tages oder 3 Tages-Veranstaltung.
Die Zahl der Teilnehmenden ist auf 20 Personen begrenzt.
Termine und Konditionen auf Anfrage.


Weitere Informationen und Beratung:
Marc Melcher, melcher@pb-paritaet.de, phone 069 6706-231




 

nach oben