Seminar Nr. 423-2024

Autistische Kinder verstehen und begleiten

Termin: 15.04.2024 - 16.04.2024 in Frankfurt am Main

Zielgruppe:

Fachkräfte der pädagogischen Arbeit und am Thema Interessierte

Fokus:

Die Arbeit mit autistischen Kindern kann auch erfahrene Pädagog_innen vor eine Herausforderung stellen, wenn Überforderung und schwierige Verhaltensweisen den Alltag bestimmen. Autistischen Kindern kann Interaktion und Kommunikation mit anderen Kindern schwerfallen, was im gemeinsamen Spiel manchmal zu Missverständnissen und Konflikten führt. Nicht selten gelten sie als Außenseiter oder Störenfriede und können sich nicht gut in die Gruppe einfügen.

Liebevoll vorbereitete Angebote werden abgelehnt oder mit Weinen honoriert? Das autistische Kind separiert sich und nimmt nicht am Gruppengeschehen teil, oder es zeigt sich besonders sicherheitsbedürftig und weicht nicht von der Seite der Erwachsenen? Vielleicht kämpft es auch mit täglichen Reizüberflutungen und Overloads und Sie wissen nicht, wie Sie dieses Kind gut mit in die Gruppe einbinden können?

Diesen Problemen gehen wir in diesem Seminar auf den Grund und überlegen gemeinsam, wie wir autistischen Kindern in Ihren Einrichtungen in ihren Bedürfnissen und Unsicherheiten auffangen können und Ihr Handlungs- und Reaktionsrepertoire als Pädagog_in erweitern können.

Das Seminar hilft Ihnen, autistisches Verhalten besser zu verstehen und ein positives und inklusives Umfeld zu gestalten. Eine funktionierende Kommunikation und präventive Unterstützungsmaßnahmen stehen dabei im Vordergrund, um autistische Menschen mit ihrer besonderen Wahrnehmung adäquat zu fördern und im Alltag gut zu begleiten. Gemeinsam erarbeiten wir Strukturen, um für Autist*innen und pädagogische Mitarbeiter_innen ideale Rahmenbedingungen zu schaffen und einen stressfreien und verständnisvollen Umgang miteinander zu gestalten. Zudem werden in dem Seminar auch die Zusammenarbeit mit Familien und Hilfsangebote für Familien von autistischen Kindern thematisiert, um dem Kind die größtmögliche Unterstützung und Förderung zukommen lassen zu können.

Inhalte:

  • Autismus: Formen, Diagnostik und Symptome
  • Wahrnehmungsbesonderheiten, Reizüberflutung und herausfordernde Verhaltensweisen
  • Kommunikation mit Autist*innen und unterstützende Kommunikationsmöglichkeiten
  • Strukturierung und Visualisierung
  • Spielverhalten autistischer Kinder
  • Herausforderung Kindergarten-Alltag
  • Zusammenarbeit mit Familien autistischer Kinder

 

Arbeitsformen/Methoden:

Vermittlung von theoretischem Wissen unterlegt mit Videobeispielen, Erarbeitung von Fallbeispiele in Kleingruppen, sowie ein offener Austausch mit Diskussionsrunden In Kleingruppen und Diskursen werden Symptome und Bedürfnisse von Autist*innen erläutert und zusammen Handlungs- und Reaktionsmöglichkeiten erarbeitet. Dies wird mit Video- und Fallbeispielen untermauert, um den Blick für autistische Bedürfnisse zu schärfen und präventiv Überforderungen und daraus resultierenden herausfordernden Verhaltensweisen entgegenzuwirken. Ein besonderes Augenmerk wird auf Visualisierung und Strukturierung im Alltag gelegt und Umsetzungsmöglichkeiten ausgetauscht. Die Weiterbildung wirbt für gelebte Inklusion und einen ressourcenorientierten und wertschätzenden Umgang mit autistischen Menschen.

Referentin: Raissa Dümchen Rehabilitationspädagogin (B.A.), Fachberaterin für Autismus, Autismustherapeutin für Kinder und Jugendliche und Mutter eines autistischen Kindes

 

Veranstaltungsort:

Frankfurt am Main, hoffmanns höfe

Seminarzeiten:

1. Tag 10:00-17:00 Uhr

2. Tag 09:00-16:00 Uhr

Teilnahmebeitrag:

320,- €

Eine Absage muss schriftlich erfolgen. Bis 4 Wochen vor Seminarbeginn entstehen keine Kosten; bis 2 Wochen vor Seminarbeginn erheben wir eine Bearbeitungsgebühr von 30,- EUR. Bei später eingehenden Absagen oder Nichtteilnahme am Veranstaltungstag erheben wir den vollen Teilnahmebeitrag.

Die vollständigen AGB finden Sie hier.

Letzte Aktualisierung: 05.01.2024