Seminar Nr. 602-2024

Mir selbst ein guter Freund: eine gute Freundin sein - Selbstwertstärkung für mich und meine Klient_innen in der (sozial-)pädagogischen Arbeit

Termin: 08.04.2024 - 09.04.2024 in Frankfurt am Main

Zielgruppe:

  • Mitarbeiter_innen aus Familienzentren und Kitas, Erziehungs- und Familienberatungsstellen
  • Einrichtungen der Eltern- und Familienbildung
  • Fachkräfte, die ihre persönliche Selbstwertstärkung erweitern und an ihre Klient_innen weitergeben möchten.

Fokus:

Kennen Sie das aus Ihrem Arbeitsalltag, dass Ihre Klient:innen Schwierigkeiten mit ihrem Selbstwert haben, die eigene Messlatte viel zu hoch angelegen oder es als große Herausforderung erleben für sich und ihre Bedürfnisse einzustehen?  Oder merken Sie, dass Sie Ihr eigenes Selbstwerterleben in der Arbeit beeinflusst und Sie eine Stärkung gut gebrauchen könnten? Gerade in turbulenten Zeiten taucht häufig der innere Kritiker auf, wir erleben uns als gelähmt und können kreative Lösungsstrategien und Ressourcen, die eigentlich in uns schlummern nicht abrufen. Im diesem Seminar wollen wir uns das genauer anschauen: Mit praktischen Übungen trainieren wir, die inneren Kritiker:innen zu identifizieren und zu entmachten, um mehr  Fürsorge und Verständnis mit mir selbst zu etablieren und meine Ressourcen besser nutzen zu können. Wir reflektieren, wie es gelingen kann, mich selbst gern zu haben und mit den eigenen Bedürfnissen ernst zu nehmen, mir Vergangenes zu vergeben und im Hier und Jetzt gut für mich zu sorgen. Dadurch kann es möglich werden die eigene Handlungsfähigkeit und Gelassenheit bei allem Unvorhergesehenen im turbulenten Alltag zu erweitern und durch Selbstannahme und Verantwortung die eigene Zufriedenheit und Gesundheit zu fördern. Alle konkreten Ansätze, Theorien und Methoden können Sie für ihre persönliche Selbstwertstärkung nutzen und in die pädagogische Arbeit mit Ihren Klient:innen übertragen.  

Inhalte:

  • Beweggründe für vergangene Handlungen und Entscheidungen bei mir und meinen Klient:innen verstehen und dadurch selbstbewusster den eigenen Weg beschreiten
  • Durch kreative Reflexionsmethoden die eigenen Ressourcen und Stärken entdecken und wertschätzen
  • Eigene Kritikerstimmen sowie familiäre Glaubenssätze erkennen und flexibilisieren
  • Psychische Grundbedürfnisse wahr- und ernstnehmen, Verantwortung dafür übernehmen & für sich einstehen
  • Vergangene Erfahrungen und Fehlentscheidungen annehmen und nutzen
  • Nutzbarmachen von zunächst negativ bewerteten Handlungen und Persönlichkeitsanteilen
  • Schuld- und Tadelbindungen als gesamtgesellschaftliches Muster diskutieren und Unterbrechungsmechanismen generieren und ausprobieren
  • Nutzbarmachen meiner Erfahrungen und Erkenntnisse in der alltäglichen pädagogischen Arbeit

 

Referentin: Leonie Saechtling, Psychologin (M.Sc.), Systemische Therapeutin (DGSF), Kursleiterin für Stressprävention (GKM), Beraterin in einer Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Eltern

 

Veranstaltungsort:

Frankfurt am Main, hoffmanns höfe

Seminarzeiten:
  1. Tag 10:00-17:00 Uhr
  2. Tag 09:00-16:00 Uhr
Teilnahmebeitrag:

300,- €

Eine Absage muss schriftlich erfolgen. Bis 4 Wochen vor Seminarbeginn entstehen keine Kosten; bis 2 Wochen vor Seminarbeginn erheben wir eine Bearbeitungsgebühr von 30,- EUR. Bei später eingehenden Absagen oder Nichtteilnahme am Veranstaltungstag erheben wir den vollen Teilnahmebeitrag.

Die vollständigen AGB finden Sie hier.

Letzte Aktualisierung: 05.01.2024