Seminar Nr. 204-2024

Methoden der Mädchen*- /Jungen*arbeit - Zusammenarbeit und Umsetzung in der Praxis

Termin: 18.06.2024 - 19.06.2024 in Frankfurt am Main

Zielgruppe:

Fachkräfte der pädagogischen Arbeit aus Hort, Schule und Kinder- und Jugendarbeit und am Thema Interessierte

Inhalte:

Junge Menschen, Mädchen* und Jungen* sowie Jugendliche die sich nicht binär verorten, haben gerade verstärkt auch in der Pandemie Erfahrungen von sexualisierter Gewalt und Sexismus erleben müssen. Auf Jugendliche wirken immer noch einengende, tradierte Vorstellungen von Männlichkeit und Weiblichkeit stark ein. 

Ziel der Fortbildung ist es, den eigenen Standpunkt und die professionelle Haltung in der Arbeit mit Mädchen* und Jungen*arbeit zu reflektieren und weiterzuentwickeln. Unsere Erfahrungen aus der Praxis werden wir als Team in die Teilnehmendengruppe einbringen. Es geht darum innovativ und partizipativ zum Thema Sexismus, sexualisierte Gewalt und  Diskriminierung mit Jugendlichen zu arbeiten.

Darüber hinaus werden theoretische Ansätze in geeigneter Form mittels Inputs besprochen. Übungen zur Selbsterfahrung sowie gelingende Methoden für die unterschiedlichen Settings in der Arbeit mit Mädchen* und Jungen* werden gemeinsam erprobt und auf ihren Einsatz in pädagogischen Handlungsfeldern hin geprüft.

Durch Reflexion der eigenen Praxiserfahrungen, intersektionalen Perspektiven und der Übertrag der Inhalte auf das jeweilige Arbeitsfeld, wird im Rahmen der Fortbildung der Transfer zu einer nachhaltigen Praxis der geschlechterreflektierten Arbeit mit Kindern und Jugendlichen angestrebt.

Methoden in der Fortbildung:

Soziometrische Übungen, Kurzfilme, Input zu Diskriminierungsformen. Gruppenarbeit zur Reflexion und Methoden zur Thematik die von den Referent*innen erarbeitet und erprobt wurden.

Arbeitsformen:

Inputs, Filme, Gruppenarbeit, Einzelarbeit, Selbstreflexion etc.

Referentin: Sarah Volk, Sozialarbeiterin M.A., Bildungsreferentin beim Paritätischen Bildungswerk BV
Veranstaltungsort:

hoffmanns höfe, Frankfurt am Main 

Seminarzeiten:
  1. 1.Tag 09:00-16:00 Uhr
  2. 2.Tag 09:00-16:00 Uhr
Teilnahmebeitrag:

290,-€ inkl. Tagesverpflegung

Übernachtung: 

Es besteht die Möglichkeit im Seminarhaus zu übernachten. Bei Interesse buchen Sie bitte Ihre Übernachtung mit Frühstück direkt bei der Tagungsstätte hoffmanns höfe. Auch Abendessen kann individuell gebucht werden. E-Mail: info@hoffmanns-hoefe.de

Eine Absage muss schriftlich erfolgen. Bis 4 Wochen vor Seminarbeginn entstehen keine Kosten; bis 2 Wochen vor Seminarbeginn erheben wir eine Bearbeitungsgebühr von 30,- EUR. Bei später eingehenden Absagen oder Nichtteilnahme am Veranstaltungstag erheben wir den vollen Teilnahmebeitrag.

Die vollständigen AGB finden Sie hier.

Letzte Aktualisierung: 20.11.2023