Leitbild des Paritätischen Bildungswerkes Bundesverband e.V.

Dieses Leitbild beschreibt unsere Grundhaltungen, Wertvorstellungen und Ziele; es ist Ausdruck unseres Selbstverständnisses; es bietet Orientierung für unser Handeln nach innen und außen und bestimmt die Grundlagen unserer Zusammenarbeit. Es ist im Team unter Beteiligung der Vorstände entstanden, wurde am 20.7.2015 verabschiedet und zuletzt am 8.12.2020 aktualisiert.

Unser Leitbild ist auf der Homepage veröffentlicht und damit allen Teilnehmer_innen1, Kooperationspartner_innen, festen und freie Mitarbeiter_innen, den Vorständen, Mitgliedern und Landesverbänden und allen Interessierten zugänglich.

An welchen Werten und Zielen wir uns orientieren

Wir im Paritätischen Bildungswerk Bundesverband setzen uns auf der Grundlage der UN-Menschenrechtskonvention, der UN-Behindertenrechtskonvention und der UN- Kinderrechtskonvention für eine inklusive Gesellschaft ein: alle Menschen, mithin alle Kinder, Jugendliche und Erwachsene, sollen von Anfang an partizipieren. Unabhängig von Alter, ethnischer Herkunft, Geschlecht, Sprache, Aussehen, Behinderung, Religion und Weltanschauung oder sexueller Orientierung sind alle beteiligt – selbstverständlich und auf Augenhöhe, unter Berücksichtigung und Nutzung individueller Ressourcen. Soziale Gerechtigkeit: auf dieses Ziel arbeiten wir als bundesweiter, überparteilicher und konfessionell nicht gebundener Bildungsträger mit neun Landesverbänden und zahlreichen Mitgliedsorganisationen hin. Wir kooperieren mit dem PARITÄTischen Wohlfahrtsverband Gesamtverband, sind aber rechtlich selbständig.

Wie wir unsere Bildungsarbeit gestalten

Bildungsarbeit im Paritätischen Bildungswerk Bundesverband ist mehr als Informationsvermittlung. Bildung bedeutet für uns die Einheit aus Information, Reflexion und Transfer, orientiert an den Bedürfnissen und Kompetenzen der einzelnen Teilnehmer_innen. Wir verstehen uns dabei als Bildungs- und Lernpartner_innen in einer lernenden Organisation, in der Lehren und Lernen respektvoll, dialogisch und gewaltfrei gestaltet wird. Wir sind flexibel in der bedarfsgerechten Entwicklung neuer Angebote für einzelne Zielgruppen oder als inklusives Angebot – als Beratung, Seminar, Tagung oder in Form von spezifischen Projekten. Unsere Bildungsangebote verstehen wir als Dienstleistung und als Begleitung in einem, den ganzen Menschen ansprechenden, begleitenden Prozess. Wir schaffen eine angenehme Arbeits- und Lernumgebung zu aktuellen sozial- und fachpolitischen Themen und berücksichtigen dabei aktuelle Forschungsergebnisse. Gruppenbezogene menschenfeindliche Ideologien und Verhaltensweisen haben bei uns keinen Platz, ebenso wenig wie die Leugnung der Evolution. Wir stehen für hochwertige Inputs, qualifizierte Begleitung und abwechslungsreiche, vielfältige Lernmethoden sowie Projektkonzepte. Wir schaffen Raum für Partizipation, kollegialen Austausch, Selbstreflexion sowie persönliche und fachliche Entwicklung. Die strukturellen Rahmenbedingungen verlieren wir dabei nie aus den Augen, benennen sie und unterstützen Veränderungsprozesse. Bei unserer Programm- und Preisgestaltung sowie der Konzeption neuer Projekte berücksichtigen wir soziale Gesichtspunkte.

Wie wir Mitglieder gewinnen und halten

Um unsere Anliegen kraftvoll umsetzen zu können, gewinnen wir Mitgliedsorganisationen, die ohne parteipolitische und konfessionelle Bindung arbeiten, in ihrer Willensbildung von öffentlichen Stellen unabhängig sind und unsere Werte teilen. Wir verstehen uns auch gegenüber unseren Mitgliedern als Bildungs- und Lernpartner_innen in einer lernenden Organisation. Wir unterstützen Mitglieder bei der Planung und Durchführung von Bildungsvorhaben, inhaltlich und finanziell – und freuen uns über ihre Anregungen und Impulse. Wir beraten und begleiten sie bei der Entwicklung inklusiver Angebote und gewinnen sie als Kooperations- und Diskussionspartner_innen, um gesellschaftliche Debatten aufzugreifen und fortzuführen.

Wie wir unsere Ziele intern umsetzen

Wir arbeiten als ein Team, das mehr als die Summe seiner Individuen ist. Denn wir bringen vielfältige Kompetenzen zusammen. Wir anerkennen und nutzen dabei sowohl individuelle Ressourcen als auch die Verschiedenheit unserer Teilnehmer_innen, Mitarbeiter_Innen, Kooperationspartner_innen, Vorstände, Mitgliedsorganisationen und Landesverbände. Wir bringen die Kraft unserer Ideen ein, entwickeln und überprüfen jährlich gemeinsam unsere Ziele. Wir sind mit Engagement, Freude und Motivation bei der Arbeit und bilden uns gerne fort. Wir bedienen uns flexibler, kreativer und kooperativer Arbeitsformen.

Wie wir „Erfolg“ definieren

Wir gewinnen und halten zufriedene Teilnehmer_innen und Kooperationspartner_innen und Mitglieder, die das Paritätische Bildungswerk Bundesverband als einen angenehmen, anregenden und kritischen inklusiven Lernort erfahren. Wir entwickeln ressourcenorientierte Handlungsansätze für eine vielfältige Gesellschaft und leben sie selbst – im Sinne der „Charta der Vielfalt“, deren Unterzeichner_in wir sind. Wir sind kompetente Gesprächs- und Kooperationspartner_innen, deren Ideen kreativ und bereichernd sind. Wir sichern unsere Arbeitsplätze durch wirtschaftliches und kostenbewusstes Handeln in sozialer Verantwortung.

1 Wir verstehen „Geschlecht“ als nicht binär und gehen von Geschlechteridentitäten und sexuellen Orientierungen aus, die über eine festgeschriebene Zweigeschlechtlichkeit (Heteronormativität) hinaus gehen.

Stand: 08.12.2020

Letzte Aktualisierung: 27.11.2023