Zertifizierte Weiterbildung Zertifikatskurs Nr. 460-2024

Weiterbildung für Multiplikator_innen zum/zur Berater_in für Early Excellence-Zentren

Termine

Modul 1: 21.05.2024 - 24.05.2024
Modul 2: 26.06.2024 - 28.06.2024
Modul 3: 04.09.2024 - 06.09.2024
Modul 4: 27.11.2024 - 29.11.2024
Modul 5: 29.01.2025 - 31.01.2025
Modul 6: 20.03.2025 - 21.03.2025

Ort

in Frankfurt am Main

Zielgruppe:

Fachberatungen, Kitaleitungen, Koordinator_innen von Familienzentren, Fachkräfte aus der Familienbildung, Fachkräfte aus der Erziehungsberatung, Fachkräfte aus Kinder und Jugendhilfe, Lehrer_innen, Fortbildner_innen.

Inhalt:

Ressourcenorientierte Wege für die individuelle Begleitung von Kindern und Familien aufzuzeigen und einen Beitrag zur Chancengerechtigkeit zu leisten sind Zielsetzungen, zu deren Erreichung der Early Excellence Ansatz gute Instrumente liefert. Diese sind geeignet und wirkungsvoll, um insbesondere auch Familien in schwierigen Lebenssituationen zu erreichen und damit die Zukunftschancen der Kinder zu verbessern.

Der Early Excellence-Ansatz greift aktuelle Erkenntnisse aus der Bildungsforschung zur Bedeutung früher präventiver Bildung auf und beschreibt sowohl die Haltung als auch pädagogisches Handwerkszeug.
 

Der Early Excellence-Ansatz basiert auf drei Leitgedanken:

  • Jedes Kind ist exzellent und wird individuell begleitet.
  • Die Eltern werden in die Bildungsprozesse ihrer Kinder einbezogen.
  • Die Einrichtung schafft ganzheitliche Angebote für Familien und öffnet sich für den Stadtteil.

Der Early Excellence-Ansatz kann an allen Bildungsorten (Familienzentren, Kitas, Familienbildungsstätten, Schulen, Beratungsinstitutionen etc.) umgesetzt werden und unterstützt dabei eine stärkere Zusammenarbeit der Bildungsinstitutionen und das Gelingen von Übergängen.  

Der Early Excellence-Ansatz enthält die Elemente Stärkung der Basiskompetenzen des Kindes, die Bildungs- und Erziehungspartnerschaft mit den Eltern, kollegiale Teamarbeit, sowie Kooperation und Vernetzung mit anderen Stellen – Alles Anforderungen der Bildungspläne der verschiedenen Bundesländer.   

Vom Early Excellence-Ansatz profitieren alle Einrichtungen, die sich gute Instrumentarien zur Qualitätssicherung der pädagogischen Arbeit und zur Umsetzung dieser anspruchsvollen Aufgaben wünschen.

Seit über 15 Jahren wird Early Excellence bundesweit erfolgreich in Einrichtungen umgesetzt.

 
Das Paritätische Bildungswerk Bundesverband führt, gefördert und begleitet vom Stadtschulamt Frankfurt am Main, in Kooperation mit der Heinz und Heide Dürr Stiftung und dem Verein Early Excellence –Zentrum für Kinder und Familien , die Multiplikator_innen Weiterbildung „Berater_in für Early Excellence-Zentren“ an dem Standort in Frankfurt am Main durch. Die Weiterqualifizierung richtet sich an Interessierte aller Bundesländer.

Neben den Early Excellence-Grundlagen werden den Teilnehmenden Beratungs-, Methoden- und Changemanagement-Kompetenzen zur Implementierung des Ansatzes vermittelt.
 
Die Weiterbildung befördert die Umsetzung des Hessischen Bildungs- und Erziehungsplans.

Themen:

  • Grundlagen und Haltung (u. a. Historie, Bild vom Kind, Ethischer Code, Pädagogische Strategien)
  • Der Beitrag des Early Excellence-Ansatzes zum Thema Inklusion
  • Offene  Arbeit
  • Ressourcenorientiertes Early Excellence Beobachtungs- und Dokumentationsverfahren
  • Zusammenarbeit mit Familien
  • Öffnung in den Sozialraum/ Stadtteil
  • Hospitation in Early Excellence Einrichtungen
  • Beratung/Begleitung von Einrichtungen, Changemanagement und Teamentwicklung
  • Abschlusspräsentationen der Teilnehmenden

Abschluss - Voraussetzungen zum Erhalt des Zertifikats sind:

  • Die schriftliche Bearbeitung von konkreten  Aufgaben zur Umsetzung in der Arbeitspraxis der Early Excellence-Berater_innen zwischen den Modulen.
  • Das Vorbereiten und Halten einer Präsentation im  Abschlussmodul, aus  welcher  die Lernprozesse im Verlauf des Kurses  und/oder der Transfer in die eigene Praxis hervorgehen.
  • Teilnahme an den Modulen.

Nach erfolgreicher Teilnahme erhalten die Teilnehmenden ein Zertifikat. Mit den erworbenen Kompetenzen können die Teilnehmer_innen den Qualitätsgedanken des Early Excellence- Ansatzes weiterverbreiten und Einrichtungen bei der Umsetzung fachlich beraten.

Referentin:

Maria Tepper, Diplom Sozialpädagogin, Early Excellence-Beraterin, Familienbildnerin i.R., Early Excellence-Referentin und Prozessbegleiterin

 

Bildungsreferentin:

Stefanie Hasnaoui, Diplom Soziologin, Early Excellence-Beraterin, Bildungsreferentin beim Paritätischen Bildungswerk Bundesverband e.V., Projektstelle Early Excellence Qualifizierungen

Anmeldungen an:

Stefanie Hasnaoui

Paritätisches Bildungswerk BV e.V.

Tel.: 069-6706-273, Fax: 069-6706-203

Mail: hasnaoui@pb-paritaet.de

 

Veranstaltungsort:

Frankfurt am Main

 

Seminartermine:

Modul 1 | 21.05. - 24.05.2024

Modul 2 | 26.06. - 28.06.2024

Modul 3 | 04.09. - 06.09.2024

Modul 4 | 27.11. - 29.11.2024

Modul 5 | 29.01. - 31.01.2025

Modul 6 | 20.03. - 21.03.2025

(18 Tage mit 162 UStd. zusätzlich 100 St. Eigenarbeit)

 

Arbeitszeiten:

Tag 1 von 10:00-17:30 Uhr

Letzter Tag von 09.00-16.00 Uhr

Tage dazwischen von 09:00-17:00 Uhr

Teilnahmebeitrag:

2.200,-€ (inklusive Tagungsgetränke und Seminarmaterialien). Eine Ratenzahlung kann vereinbart werden. 

 

Kündigungsregelungen, Absage: 

Die Anmeldung ist verbindlich für alle 6 Module. 

Eine Absage bedarf der Schriftform. Bei einem Rücktritt von 6 Wochen vor Beginn der Weiterbildung erheben wir eine Ausfallgebühr von 80% des Teilnahmebeitrags. Bei einem Rücktritt von 4 Wochen vor Beginn, bzw. nicht stornierter Buchung, wird der volle Teilnahmebeitrag inkl. Verpflegung fällig. Bei einem Ausstieg aus der laufenden Kursreihe, oder Absagen von einzelnen Kursbausteinen fällt der noch ausstehende gesamte Teilnahmebeitrag an.

Wird die zur Durchführung eines Kurses benötigte Anzahl der Anmeldungen nicht erreicht, behalten wir uns vor, den Kurs abzusagen. In diesem Falle werden Sie von uns schriftlich benachrichtigt und der bereits bezahlte Teilnahmebeitrag wird in voller Höhe zurück erstattet. Weitergehende Ansprüche bestehen nicht.

Wir müssen uns vorbehalten Veranstaltungen zeitlich zu verlegen bzw. abzusagen. In Ausnahmefällen kann auch ein Wechsel des Veranstaltungsortes und des/der Dozenten/Dozentin möglich sein.

Letzte Aktualisierung: 26.01.2024